R&R CGN

Urban Art and Media Exchange


17.–29. August 2015

Junge Medienkünstler_innen aus sieben Ländern setzten sich in interdisziplinären und internationalen Kleingruppen kreativ mit dem Thema „Krieg, Frieden und Medien“ auseinander. Dabei erhielten sie Unterstützung von professionellen Coaches, konnten an Workshops teilnehmen und selbst welche geben. Die entstandenen Filme und Installationen wurden im Rahmen des 24Hz Festivals präsentiert.



Der Urban Art and Media Exchange 2015 – War and Peace wurde gefördert vom EU-Programm ERASMUS+ (Programmteil JUGEND IN AKTION) sowie vom Kinder- und Jugendförderplan des Landes NRW und von der Stadt Köln unterstützt.








Partner beim Urban Art and Media Exchange waren: Stichting ROOTS & ROUTES (Rotterdam/Niederlande), Brouhaha International (Liverpool/UK), EuroEst Youth Foundation (Bukarest/Rumänien), SMouTh (Larissa/Griechenland), Associazione Centro di Creazione e Cultura (Florenz/Italien) und Kaunas Cultural Center of Various Nations (Litauen).














Coaches


Conny Beißler, Ioannis Mihailidis, Heiko Walter, Marcel Panne, Tim Slobbe, Anne Siegel

Team


Mehregan Behrouz, Aileen Wessely, Markus “Marek” Kauert, Golshan Fallahi, Mohammad Basiri, Laura Wilking, Laura Böger, Janna Hadler, Sascha Düx

Freiwillige


Inge Hilbig, Dena Abdulahi, Gabi Linde, Johannes “J-JD” da-Costa, Caroline Stolpe, Horst Hadler, Niklas Josten, Benjamin Goebel, Mariam Hajou, Meikel Müller, Philipp “Mowy” Mundt

Vielen Dank an Fotostudio Victor Dahmen, Ford, SKM Köln, Lucky’s Haus Köln, Florian Mimm, Evangelisches Jugendpfarramt Köln, Medienzentrale des Erzbistums Köln, Foodsharing Köln, Kino Odeon Köln, Hostel Weltempfänger, Cologne Sound Technologies, Club Bahnhof Ehrenfeld, Kinderoper Köln, LOS! Agentur für Kulturmedien, Pfarrer Dieter Katernberg, Konrad Bohley, Jan Schneider, Jimi Renfro, Claudia Düx, Alexander Maas, Walter Noll, Ruth Klevinghaus, Kölner Künstler Theater.