R&R CGN

OnGea! ONline GEAr enhancing Youth Work


1. September 2015 – 31. August 2018

„Ongea!“ heißt auf Kiswahili „sprich!“ – im Projekt „OnGea! ONline GEAr enhancing Youth Work“ entwickeln wir digitale Tools für die Jugendarbeit, besonders für Jugendevents, internationale Jugendbegegnungen und internationale Netzwerke von Jugendorganisationen.



Herzstück des Systems wird das OnGea Activity Module werden: Ein Tool, dass es Organisationen erleichtert, gemeinsame Jugendevents vorzubereiten, Mobilitäten zu organisieren, Teilnehmer*innendaten sicher auszutauschen, automatisch Teilnehmer*innenlisten zu generieren und – bei EU-geförderten Jugendbegegnungen – Teilnehmer*innendaten für die erforderliche Berichterstattung im ERASMUS+ Mobility Tool aufbereiten. Auch an das Zertifizierungstool Youthpass kann angedockt werden.

Dieses Activity Module speist auch die OnGea-App mit Informationen. Diese App wird es Teilnehmer*innen von Jugendevents und internationalen Begegnungen ermöglichen, ihre Anreise zu planen, das Programm im Blick zu behalten, Erinnerungen an Gruppentreffen zu empfangen und mehr. Die App wird in zehn Sprachen zur Verfügung gestellt und auf den Betriebssystemen Android und iOS laufen.

Als drittes Element des OnGea-Ensembles entwickeln wir ein Website-System auf Basis des Content Management Systems Drupal. Das OnGea Website System wird speziell für die Bedürfnisse von Organisationen und Netzwerken in der (internationaler) Jugendarbeit ausgebaut. Es wird ein ausgefeiltes Konzept für Mehrsprachigkeit und Einbeziehung verschiedener Länder haben, ein leicht anpassbares Design und weitere Features, die gemeinsam vom internationalen Projektkonsortium entwickelt wurden, das Partner aus 10 Ländern zusammenbringt.

Das komplette OnGea-System wird als Open-Source-Tool kostenfrei für andere Jugendarbeits-Organisationen und -Netzwerke zur Verfügung gestellt.

OnGea Website-System und App wurden 2017 vom Projektkonsortium getestet und weiterentwickelt; 2018 werden die fertigen Fassungen veröffentlicht werden.

OnGea wird vom EU-Programm ERASMUS+ gefördert und von ROOTS & ROUTES Cologne e. V. koordiniert. Die Entwicklung der OnGea-App wurde zusätzlich vom Kinder- und Jugendförderplan des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert. Projektpartner sind: ROOTS & ROUTES International Association, Stichting ROOTS & Routes (Niederlande), SMouTh (Griechenland), Subjective Values Foundation (Ungarn), Brouhaha International (UK), Centro di Creazione e Cultura (Italien), Les Têtes de l’Art (Frankreich), Rutes i Origens (Spanien), Kaunas Cultural Centre of Various Nations (Litauen) und EuroEst (Rumänien).